30 Jahre Integration durch Sport

30 Jahre Integration durch Sport

Niedersachsen packen an! Vor 30 Jahren wurde das Programm „Integration durch Sport“ (damals „Sport für Aussiedler“) im deutschen Sport aus der Taufe gehoben. Der LandesSportBund (LSB) hatte mit Unterstützung des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) Wolfsburg aber schon einige Jahre zuvor viele Vorarbeiten geleistet. „Der niedersächsische Sport hat eine große Strahlkraft mit seiner Initiative und seinen Aktivitäten im organisierten Sport und vielen anderen Bereichen unserer Gesellschaft entwickelt“, freute sich LSB-Präsident Professor Dr. Wolf-Rüdiger Umbach bei der Festveranstaltung des Deutschen Olympischen Sportbundes in Berlin, an der auch Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble teilnahm.

Vor gut 30 Jahren erarbeiteten die Urgesteine im sozialen und integrativen Sport, Wolfgang Wellmann und Karl-Heinz Steinmann von der niedersächsischen Sportjugend, Reinhard Rawe vom LandesSportBund und Manfred Wille vom CVJM, ein wegweisendes Konzept mit vielen Ideen für die Praxis. „Wir sind stolz auf das Erreichte“, so der jetzige LSB-Vorstandsvorsitzende Reinhard Rawe und Sozialsportler Manfred Wille.

Bei der Festveranstaltung übergaben Reinhard Rawe, Karl-Heinz Steinmann und Manfred Wille an Dr. Thomas Bach, Präsident des Internationalen Olympischen Komitees die Dokumentation „CVJM bewegt: 40 Jahre Aktionen mit und für Neubürgerinnen und Neubürger“. Die Volkswagenstädter hatten 1990 den damaligen IOC-Präsidenten Juan Antonio Samaranch im Rahmen der deutsch-deutschen Paddeltour in Lausanne besucht. Spontan lud Thomas Bach die drei Engagierten der ersten Stunde in die IOC-Zentrale ein. „Wir kommen gern“, versprachen sie.

dosb 30 jahre integration cvjm lv hannover                                                                           Manfred Wille (von links), Dr. Thomas Bach, Reinhard Rawe, Karl-Heinz Steinmann

Für den Deutsche Olympische Sportbund mit seinem Präsidenten Alfons Hörmann an der Spitze hatten sie ein farbenfrohes Bild des thailändischen Künstlers Nuttee Kosaiphat aus Chiang Mai mit einem Elefanten und einem Löwen, die friedlich gemeinsam Volleyball spielen. „Herzlichen Dank“, war Alfons Hörmann von der Überraschung begeistert.

Bild dosb 30 jahre integration herr hoerrmann cvjm lv hannoverUnd die Mitglieder der Delegation "spendeten" rund 10 Millionen symbolische Schritte für die Aktion des CVJM Wolfsburg „Schritte für Frieden und Toleranz - 175 Jahre YMCA" der Fahrt aus Niedersachsen in die Bundeshauptstadt. "Wir unterstützen eure Aktion gern", so Reinhard Rawe. LSB-Präsident Wolf-Rüdiger Umbach ist wie der CVJM-Präses Karl-Heinz Stengel und Niedersachsens Innen- und Sportminister Boris Pistorius einer der Schirmherren der Aktion. DANKE!

Nur zur Erinnerung: Einige Mutmacher vom Deutschen CVJM in den ersten Jahren waren Rolf Müller (Sportreferent), Hermann Ortlieb (Tischtennis-Fachwart), Erwin Krause (Volleyball-Fachwart), Professor Karheinz Wesp (Vorsitzender Eichenkreuz/CVJM-Sport-Ausschuss), Klaus Strittmatter (Mitglied im Eichenkreuz/CVJM-Sport-Ausschuss) und später Volker Kamin (Sportreferent), Frieder Haas (Volleyball-Fachwart), Dr. Wolfgang Neuser (Generalsekretär), Karl-Heinz Stengel (Präsident), Eckhard Waßmann (CVJM-Landesverband Hannover), CVJM-Eichenkreuz-Nachrichten, CVJM-Mitteilungen, CVJM-Posaune und weitere.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen