CVJM ist...

CVJM ist...


... der Christliche Verein Junger Menschen

... der größte christlich-ökumenische Jugendverband in Deutschland - überparteilich, konfessionsunabhängig

... eine weltweite Gemeinschaft, zu der über 125 Länder mit ca. 45 Mio. Mitgliedern gehören

... als weltweite Vereinigung YMCA im Jahr 2005 150 Jahre alt geworden! Am Rande der Weltausstellung 1855 in Paris trafen sich junge Männer aus neun Ländern und gründeten den Weltbund der CVJM.


In Deutschland gehören heute zum CVJM-Gesamtverband etwa 2200 örtliche Gruppen und Vereine mit ca. 260.000 Mitgliedern und etwa der gleichen Zahl wöchentlicher Besucher. Im Bereich der Hannoverschen Landeskirche gibt es 38 CVJM Gruppen - und Vereine mit ca. 2500 Mitgliedern, die sich in zwei Landesverbänden organisiert haben: CVJM Landesverband Hannover mit 21 Gruppen und Vereinen und CVJM Landesverband Ostfriesland mit 17 Ortsgruppen. Diese Arbeit im Sprengel Ostfriesland stellt insofern eine Besonderheit dar, weil etwa die Hälfte der CVJM in Evangelisch  Reformierten Kirchengemeinden beheimatet ist und damit einen wichtigen ökumenischen Beitrag liefert.

Die Arbeit und das Engagement des CVJM haben verschiedene Schwerpunkte, die sich gegenseitig bedingen und ergänzen. Vielfältige Schwerpunkte, die sich von Ort zu Ort anders ausgeprägt haben, die sich jedoch immer von dem missionarischen, ökumenisch-internationalen Grundverständnis her verstehen.


Grundlage der Arbeit ist die Pariser Basis


"Die Christlichen Vereine Junger Männer haben den Zweck, solche jungen Männer miteinander zu verbinden, welche Jesus Christus nach der Heiligen Schrift als ihren Gott und Heiland anerkennen, in ihrem Glauben und Leben seine Jünger sein und gemeinsam danach trachten wollen, das Reich ihres Meisters unter jungen Männern auszubreiten. Keine an sich noch so wichtigen Meinungsverschiedenheiten über Angelegenheiten, die diesem Zweck fremd sind, sollten die Eintracht brüderlicher Beziehungen unter den nationalen Mitgliedsverbänden des Weltbundes stören."
(Paris, 1855)


„Die CVJM sind als eine Vereinigung junger Männer entstanden. Heute steht die Mitgliedschaft allen offen. Männer und Frauen, Jungen und Mädchen aus allen Völkern, Konfessionen und sozialen Schichten bilden die weltweite Gemeinschaft im CVJM. Die "Pariser Basis" gilt heute im CVJM-Gesamtverband in Deutschland e.V. für die Arbeit mit allen jungen Menschen.“
(Zusatzerklärung von 1955)


Dabei verpflichtet sich die Arbeit des Landesverbands dem weltweiten Leitsatz „nothing is real in the YMCA, until it’s local“. Dieser Grundsatz ist Verpflichtung und Herausforderung zugleich und macht deutlich, dass die CVJM-Arbeit in der konkreten Lebenswelt Jugendlicher ihren Platz  haben muss. Alle Programme und Angebote müssen sich fragen lassen, in wieweit sie der örtlichen Arbeit dienen. Die CVJM – Ortsvereine arbeiten meist in und mit ev.-luth. Kirchengemeinden. Sie sehen ihr Engagement als wichtigen Beitrag und Ergänzung der Vielfalt der kirchlichen Angebote. Der CVJM ist eine Mitgliederbewegung; der Eintritt in den CVJM-Ortsverein ist eine Bejahung seiner Ziele und Aufgaben.

Die Arbeit wird dabei, bis auf ganz wenige Ausnahmen, von Ehrenamtlichen geleistet und verantwortet. Das Grundgerüst der Arbeit ist die wöchentliche Gruppenstunde, daneben spielt die Projekt- und Freizeitarbeit eine große Rolle. Für Kinder gibt es in vielen Orten die Möglichkeit, in eine Jungschar oder Kindergruppe zu gehen; für Jugendliche gibt es Teen-Kreis oder TEN SING und Junge Erwachsene treffen sich beim Hauskreis. Darüber hinaus gibt es natürlich auch zahlreiche Möglichkeiten, sich im CVJM musikalisch und/oder sportlich zu entfalten. Jeder einzelne CVJM-Verein in den Städten und Gemeinden hat seine ganz eigene "Angebotspalette".


Die Aufgaben des Landesverbandes Hannover e.V. sind

•    Beratung, Begleitung und Unterstützung der im angeschlossenen Gruppen und Vereine
•    Beratung und Begleitung in seelsorgerlichen Fragen
•    Aus-, Fort- und Weiterbildung von ehrenamtlich Mitarbeitenden
•    Überregionale Interessenvertretung gegenüber verbandlichen, kirchlichen und politischen Gremien
•    Veranstaltung von Modellmaßnahmen, z.B. Freizeiten als praxisorientierte Schulung von Mitarbeitenden
•    Organisation überregionaler Veranstaltungen (Seminare, Tagungen, Arbeitstreffen)
•    Öffentlichkeitsarbeit
•    Stabilisierung und Ausweitung der CVJM - Arbeit